Suchmaschinenmarketing (SEM)

Neben der Suchmaschinenoptimierung, die auf der eigenen Webseite bzw. offpage anhand von Links umgesetzt wird, bieten einige Suchmaschinen die Möglichkeit, kostenpflichtige Anzeigen zu schalten. Dabei spricht man von Suchmaschinenmarketing, auch SEM (Search Engine Marketing) genannt. Am bekanntesten ist hier wohl Google Adwords. Die Anzeigen erscheinen rechts neben (oder bei besonders hoher Qualität auch über) den organischen (= unbezahlten) Suchergebnissen. Diese Bereiche sind mit dem Wort „Anzeigen“ gekennzeichnet.

Suchmaschinenmarketing

Wie funktioniert Suchmaschinenmarketing? Als Werbetreibender – und das ist ja eigentlich jeder, der mit seiner (geschäftlichen) Webseite im Suchmaschinen-Ranking gelistet sein möchte – können Sie Text-, Bild- und inzwischen sogar Video-Anzeigen anlegen und dabei vorgeben, für welche Keywords diese Anzeigen eingeblendet werden sollen.

Der Interessent klickt - Sie zahlen

Das „Einblenden“ an sich kostet zunächst nichts, bringt aber auch nicht viel, denn das eigentliche Ziel sollt es sein, den Suchenden auf die eigene Webseite zu ziehen. Ist Ihre Anzeige interessant geschrieben und weit oben platziert, wird diese mit hoher Wahrscheinlichkeit auch angeklickt und der User landet auf Ihrer Webseite. Und an diesem Klick verdienen die Suchmaschinen-Anbieter wie Google, denn Sie bezahlen für jeden Klick einen bestimmten Preis.